Netz-Cloud – Informationen rund um das Thema Cloud

Ob geschäftlich oder privat, die Datenmenge über die man verfügt ist gigantisch groß. Von den privaten Urlaubsbildern bis zu Dossiers und Berichten aus dem Arbeitsleben, alles ist digital und alles soll möglichst immer zur Verfügung stehen. Cloud Anbieter sind deshalb obligatorisch und nicht mehr wegzudenken, auch wenn Laptops und Smartphones mit immer größeren internen Speichern daherkommen, der virtuelle Speicherplatz ist größer und ohne Einschränkungen wie zum Beispiel Akku-Ladestand nutzbar.

Das Prinzip von Cloud Anbietern ist dabei so vergleichbar wie skalierbar. Die Anbieter von virtuellem Speicherplatz stellen dem Nutzer die Wunschgröße zur Verfügung und sichern durch eine ausgeklügelte Sicherheitstechnik die Daten vor dem Unerlaubtem Zugriff. Ein Unterschied ist allerdings in der Nutzung auszumachen. Soll der Platz in der Cloud hauptsächlich Privat genutzt werden, ist zum Beispiel ein einfacher Zugriff von Dritten nicht zwingend nötig. Beruflich hingegen macht diese Funktion durchaus Sinn, so kann der Mitarbeiter wenn er über einen Zugang zur Firmeninternen Cloud besitzt ebenfalls von überall und wann immer er möchte auf Daten zugreifen.

Ausgewählte Cloud Anbieter im Vergleich

Damit die Wahl des Cloud Anbieters nicht zur Qual wird, stehen hier auf Cloud-Netz.de einige Anbieter mit ihren Vorteilen und Nachteilen beschrieben. Preis und die Performance sowie Sicherheit und Support, stellen dabei die Kriterien. Alle Nutzer vereint das vor allem die Sicherheit ein wichtiger Aspekt bei der Wahl des Anbieters von Online Speicher ist.

Strato HIDRIVE Basic 500
14,99€
SugarSync Individual
9,99€
Cloud Backup
9,99€

Privat oder Geschäftliche Cloud Nutzung

Während eine Cloud zu privaten Zwecken bei einem der vielen großen Anbieter durchaus ausreicht, sollte man bei einer geschäftlichen Nutzung über ein internes Cloud Hosting, sprich einen Cloud Server nachdenken. Für Private Zwecke sind die bekanntesten Anbieter Dropbox und Google Drive. Beide vereint das sie neben einer kostenlosen Version auch eine kostenpflichtige im Angebot haben. Die kostenlose Version zeichnet sich durch ein paar wenige, dafür bei längerem Gebrauch störende, Details aus. So ist der zur Verfügung stehende Speicherplatz limitiert, und muss nachgekauft werden.

Auch im Berufsleben kann man bei einigen Arbeiten durchaus auf die kostenlosen Anbieter zurückgreifen, langfristig lohnt sich aber die vergleichsweise geringe investion in einen kostenpflichtigen Anbieter.

Alternativen zu Online Speicher

Trotz der hohen Sicherheit von Cloud Speichern hegen einige Nutzer noch immer zweifel ob die gespeicherten Daten wirklich sicher vor dem Zugriff dritter sind. Als Alternative werden Externe Festplatten genutzt die zwar durchaus in der Lage sind die Hauptaufgabe des Speichern zu übernehmen, aber eben nur dem Besitzer der externen Festplatte zugriff gewähren und einen online zugriff von überall unmöglich machen. Verbraucher sollten sich also zwingend vor der Anschaffung von mehr Speicherkapazität überlegen für welche Zwecke dieser Speicher gebraucht wird. Wenn die reine Aufbewahrung im Vordergrund steht, ist eine externe Festplatte eine gute Wahl. Soll mit den Daten gearbeitet werden und soll ein Zugriff von anderen sowie ein Zugriff von überall möglich sein ist ein Online Speicher unumgänglich.